Bild handgemalt mit Acrylfarbe, Blume des Lebens

Spüren

Spürst DU dich selbst? Kannst du mit DIR in Kontakt gehen? Weisst du genau wer du bist? Fragen, die für manchen Menschen nicht zu beantworten sind. Geh einen Moment in dich, nimm Dir Zeit, einen Moment und spüre was du fühlst. Vielleicht ist es die Sonne, der Wind auf Deiner Haut. Vielleicht spürst Du das es Dir momentan wunderbar geht. Du spürst Glück in Dir oder vielleicht ist es eher das, es Dir nicht gut geht. Ja, du spürst Dich. Achtsamkeit ist da ein grosses Wort, das zum Tragen kommt. In der Achtsamkeit kannst du täglich deine Rituale einbauen und Dich spürbar machen. Du wirst sehen das es auch dein Umfeld wahr nimmt, ja auch dort wird es spürbar sein. Spüren, ist auch deine Intuition, dein Bauchgefühl. Jeder Mensch hat es und es ist nur eine Zeit bis es wieder gelernt werden kann. Sei einfach achtsam mit DIR weil DIR klar werden muss, wie wichtig DU bist. Vielleicht hast du schon einmal erlebt, das Du an Menschen gedacht hast und plötzlich war dieser Kontakt da! Ja auch das ist ein spüren… Es ist wie ein Instinkt, den wir von Anfang an seit unserer Geburt, ja sogar schon im Mutterleib mitbekommen haben und dieser bleibt uns, ein Leben lang. Lass Dich ein, auf dein Aufspüren deiner SELBST und sei gut zu DIR. Gönne Dir GUTE. Dein ATEM kann dir beim Spüren eine gute Quelle sein. Fokussiere ihn. Für uns ist atmen eine Selbstverständlichkeit aber Danke deinem Körper, für dieses Können. Dein Atem ist Prana und Prana ist Lebenskraft.
SPÜRE DICH UND DEINE LEBENSKRAFT. SPÜRE DICH UND DEIN MENSCH SEIN.

Blume des Lebens in den Farben: Saphirblau, Perlmutt und Silber
Veredelung mit echten silberenen Swarovskikristallen….
40cm

DANKE für diese spürbare BLUME DES LEBENS

19883953_1483815304972977_6017238144690711592_n

Neuste Botschaften
Botschaften

Licht ins Dunkle

HELL und DUNKEL das darf sein, in unserem Leben. Höhen und Tiefen. Aus Allem schöpfen wir. Aus dem Leben lernen, das wir hier auf Erden

Weiter lesen
Tamara Heitzmann

Tamara Heitzmann

Spiritualität, Glauben und Empathie war ein wichtiger Bestandteil meiner Kindheit bis heute. Meine Eltern haben mich frei erzogen, frei zu sein in meinem Handeln und Denken.
Meine Großmutter war ebenfalls sehr geprägt durch Spiritualität und ihren Glauben an das Gute im Menschen.